Rumpelstielzchens Äusserungen zu alles und allem

Folge 290

Lokales zu erst: Was passiert im Zoo Köln bei den Elefanten? Neue Ergebnisse lieferte das WDR Fernsehen in der Sendung "Hier und Heute" am Montag. Blick in die Ferne: Surf Worldcup 2006 auf der Nordseeinsel Sylt. Der Kölner Stadt Anzeiger liefert schöne Bilder zur Abendstimmung und der Liebe eines schwarzen Schwanes zu einem Plastikschwantretboot :-) Unzufriedenheit der Menschen in den fünf neuen Bundesländern hält an und wächst auch noch. Sammelbecken wo die braune Gesinnung mehr Anhänger finden kann?

Noch mal zurück zum Lokalen: Am Montag auf Dienstag war in Köln erneut eine Theaternacht. Man konnte für 16,50 ? (Auskunft meiner Frau) sich nicht nur Zutritt zu einem Theater verschaffen. Nein, sogar der Transport von einem zum nächsten Theater war darin enthalten. Das ganze Spektakel dauerte von abends ca. 20 Uhr bis Dienstag morgen 04.00 Uhr.

Das Rheintal ist hoch mit Lärm belästigt. Neben den Zügen der Bahn, die den Takt auf der Strecke verdichtet hat, kommen noch die Beschallungs- und Schreckschussanlagen zur Beseitigung der Stare in den Weinbergen dazu.

AAC/MPEG-4 herunterladen (6,4MB)

Kommentare  

  1. Michael sagt am Oct 6, 2006 @ 04:19 PM: Hallo rumpelstielzchen, eine Sache zu pzizz:

    Wenn man etwas gut findet, dann kann man das ruhig einmal sagen. Es ist modern, über alles zu meckern, weil man ja dann so einen klugen Eindruck macht (wie gut man alles besser weiß). Deshalb: Lass Dich nicht verunsichern. Wenn man positive Erfahrungen macht, warum sollte man sie nicht weitergeben? Oder andersherum: Warum meinen viele, sie hätten das Recht, immer ihre negativen Erlebnisse anderen aufzuzwingen?

    Der Kritiker hat doch nichts anderes gemacht als das, was er selbst verurteilt: Er hat sich zu etwas geäußert, was er selbst (noch) nicht eingehend geprüft hat. Das halte ich für unglaubwürdig.

    Deshalb weiter so. Ich höre diesen Podcast gern und muss auch oft mal schmunzeln.

    Alles Gute, vor allem auch gesundheitlich!!

    Michael

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.